10. Bundesbewerb 2008

10. Bundesfeuerwehrleistungsbewerb vom 12. – 14. September 2008
in Wien/Ernst-Happel-Stadion

Fünf Jahre sind inzwischen schon wieder seit dem letzten Bundesbewerb 2003 in Innsbruck/Tivoli neu vergangen. In diesen fünf Jahren hat sich sehr viel auf dem Bewerbssektor getan – die Dichte wurde noch größer und auch die Zeiten immer schneller. Angriffszeiten von unter 30 sec. sind keine Seltenheit mehr und Staffetten unter 50 sec. auch nicht! Aber gut – nun einige Worte zu unserer Leistung beim 10. Bundesfeuerwehrleistungsbewerb in Wien.

Eines vorweg – die heurige Saison verlief sicherlich nicht zur allerhöchsten Zufriedenheit aller Beteiligten. Die Ergebnisse entsprachen nicht immer unseren Erwartungen. Die Wettkampfgruppe Lavant hatte aber auch am Ende der Saison noch genug Motivation und Kraft aufwenden können um einen guten und schönen Abschluss darbringen zu können.

Das Wochenende startete am Fr. 12. September 2008 um 08:00 Uhr mit der Generalprobe. Die Zeit war mit 39,97 sec. nicht sehr gut. Aber wie heißt es so schön – eine verhaute Generalprobe bringt den perfekten Auftritt?! Die Anreise erfolgte über Kärnten (Aufenthalt in Hirt) – Steiermark – NÖ und schlussendlich Zimmerbezug im 2. Wiener Bezirk.

Der Tag X: Sa. 13. September 2008: Diesen Tag werden wohl viele Kameraden nicht mehr so schnell vergessen. Nach der feierlichen Eröffnung begann der 10. Bundesbewerb. Unsere Gruppe zog es vor sich außerhalb des Stadions auf den großen Bewerb vorzubereiten und aufzuwärmen. Die Spannung schien zum Angreifen nahe. Als es hieß Gruppe Lavant 1 einmarschen – wussten wir es geht los! Der Angriff begann perfekt. Ein toller Kuppler (Angesaugt: 18,3 sec.)! Der Wassertruppe hatte einen sehr guten Tag erwischt. Doch Probleme beim Angriffstrupp. Der Truppführer hatte die Schlauchbinde verloren. Die Zeit stoppte schlussendlich bei 38,03 sec. FEHLERFREI! Auch der Staffellauf mit 53,08 sec. war gut. Insgesamt konnten wir unter 152 gestarteten Gruppen den 55. Rang erkämpfen. Wer weiß was möglich gewesen wäre wenn wir den Angriff ohne das kleine Problem bewältigt hätten?!
Nichts desto trotz wurde ausgiebig gefeiert. Entweder im Prater, Festzelt oder in der Stadt. Es galt ja auch eine Wette einzulösen… Diese Wette wurde bravorös von Josi Oberhammer eingelöst!

Siegerehrung und Heimfahrt: Sonntag 14. September 2008. Am Sonntag stand noch die Siegerehrung und Parade am Wiener Ring am Programm. Tausende Menschen und der Bundespräsident Dr. Heinz Fischer feierten zusammen mit den erfolgreichen Bewerbsgruppen. Anschließend an die Siegerehrung wurde die Heimreise nach Lavant angetreten. Und natürlich auch zu Hause wurde nochmals ausgiebig gefeiert!

Ein großer Dank gilt ganz besonders unseren Sponsoren:
Gemeinde Lavant
Bgm. Oswald Kuenz
Tiroler Versicherung
Tiroler Wasserkraft
Josef Oberrader vlg. Moar
Autohaus Pontiller
Tourismusverband Lienzer Dolomiten

10. BFLB in Wien/Ernst-Happel-StadionWettkampfgruppe Lavant nach dem erfolgreichen Bewerb!Ernst-Happel-StadionDer perfekt Austragunsort: Ernst-Happel-StadionTiroler Delegation bei der SiegerehrungDie Tiroler Gruppen bei der Sieger