2019 – Jahresrückblick der FF Lavant

Auch heuer hat das Feuerwehr-Jahr traditionell mit der Jahreshauptversammlung am 5. Jänner im Gemeindesaal begonnen. Höhepunkt der Jahreshauptversammlung ist immer wieder die Angelobung unserer Probefeuerwehrmänner. Heuer konnten Jesacher Fabian, Hanser David und Pacher Florian angelobt werden. Wir bedanken uns bei euch für die Bereitschaft, in unserer Wehr mitzuarbeiten und wünschen euch viele unvergessliche Erlebnisse in unseren Reihen.

Angelobung Jesacher Fabian, Hanser David, Pacher Florian

Bereits im Frühjahr starteten wir wieder mit den Fachbereichs-Übungen gemäß unserem bewährten Ausbildungsprogramm. In den verschiedenen Fachbereichen (Atemschutz, Maschinisten, Funk und Florianstation, Führungskräfte, …) werden die Übungen von den jeweiligen Verantwortlichen aufwändig und gewissenhaft vorbereitet. Als Anerkennung dieser Arbeit und um im Ernstfall gut ausgebildet zu sein ersuchen wir unsere aktiven Mitglieder, fleißig an den Übungen teilzunehmen.

Jeder von uns kann jederzeit unverschuldet in eine Notsituation geraten. In solchen Situationen ist man unter anderem auch auf die sofortige Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr angewiesen.

Im letzten Jahr konnte ein deutlicher Aufschwung bei der Übungsbeteiligung vermerkt werden, welcher im Laufe dieses Jahres leider nicht in diesem Ausmaß gehalten werden konnte. Damit unsere Wehr im Notfall auch tagsüber rasch einsatzbereit ist, ergeht nochmals die Bitte an alle aktiven Mitglieder und an die, die es noch werden wollen, die Übungen zahlreich zu besuchen. Dies dient neben der Eigensicherheit auch der schnellstmöglichen Hilfe unserer Mitmenschen in Notsituationen.

Jedes FF-Mitglied erhält vor Beginn der Übungssaison einen Terminkalender und werden außerdem alle Übungen nochmals per Blaulicht-SMS kurzfristig angekündigt.

Leider bleiben wir auch vor Einsätzen nicht verschont. Im Jahr 2019 gab es fünf technische Einsätze (davon einer nicht im eigenen Einsatzgebiet), vier Brandeinsätze (davon zwei nicht im eigenen Einsatzgebiet und zwei Fehlalarme), und zwei Brandsicherheitswachen (Lavanter Kirchtag am 4. und 5. Mai 2019).

Für die Einsatzkräfte besonders herausfordernd ist immer wieder die Anfahrt zu den Einsätzen. Die genaue Einsatzlage ist meist unbekannt und muss man sich erst vor Ort ein genaues Bild machen und aufgrund der Gegebenheiten möglichst schnell Entscheidungen treffen. Besonders gefordert sind dabei nicht nur die Einsatzleiter und Gruppenkommandanten, sondern jeder einzelne Feuerwehrmann im Einsatz.

Der frühe Wintereinbruch Mitte November mit starken Regen- und Schneefällen führte in ganz Osttirol zu zahlreichen Feuerwehr-Einsätzen. In Lavant blieben größere Schäden zum Glück aus. Unsere Wehr musste lediglich zu einem Unterstützungseinsatz in der Nachbargemeinde Dölsach ausrücken. In Lavant musste die Forcha-Straße im Bereich der Bachfurt Tiefenbach vom Nachmittag des 17.11.2019 bis zum Vormittag des 18.11.2019 gesperrt werden. Außerdem musste der Keller bei einem Wohnhaus ausgepumpt werden.

30.03.2019, Verkehrsunfall, Foto: Brunner Images / Philipp Brunner

KLF 2021
Unser KLF (Mercedes 310/33, 105 PS) wurde im Jahr 1991 angeschafft. Aufgrund des Alters und der mittlerweile fortgeschrittenen Technik entspricht dieses Fahrzeug nicht mehr dem Stand der Zeit.

Wie bereits bekannt ist, ist vorgesehen im Jahr 2021 ein neues Kleinlöschfahrzeug anzuschaffen. Diesbezüglich hat der Ausschuss bereits in einigen Sitzungen beraten. Außerdem wurden vom Ausschuss heuer einige mögliche Fahrzeug-Varianten besichtigt (Villach, Serfaus, Huben im Ötztal, EMPL).

Es wird sicher noch viele Besprechungen und Beratungen benötigen, um sich für das passende Fahrzeug für die Zukunft zu entscheiden.

Lavanter Kirchtag 2019

Im heurigen Jahr organisierte wieder die Feuerwehr den traditionellen Lavanter Kirchtag.

Nach zahlreichen Arbeitsstunden an Vorbereitungen war es am 4. Mai 2019 endlich soweit und der Lavanter Kirchtag war da.

Am Samstagabend sorgten „Die jungen Mölltaler“ für ausgelassene Party-Stimmung im Discozelt. Im Gemeindesaal spielte die „Dölsacher Tanzmusik“ auf. Trotz des regnerischen und kalten Wetters wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Am Sonntag, 5. Mai 2019, ging der Kirchtag nach der hl. Messe mit Opferwiddersegnung im Kirchtagszelt vor der Römerstube weiter. Obwohl es leicht geschneit hatte kamen zahlreiche Besucher und genossen die Frühschoppen-Stimmung. Für musikalische Unterhaltung sorgte das „Osttirol Quintett“. Natürlich gab es auch wieder eine große Tombola, als Hauptpreis gab es den gesegneten Opferwidder zu gewinnen.

Eine Veranstaltung in dieser Größenordnung zu organisieren und durchzuführen erfordert immer wieder den Einsatz und Zusammenhalt der gesamten Dorfgemeinschaft. Im Namen der Freiwilligen Feuerwehr Lavant dürfen wir uns bei den zahlreichen Helfern für den großartigen Einsatz bedanken. Die erbrachten Leistungen sind von unschätzbarem Wert und der Kirchtag könnte ohne die freiwillige Unterstützung nicht durchgeführt werden. Ein weiterer besonderer Dank gilt allen Sponsoren für die großzügigen Spenden zugunsten des Kirchtages und unserer Wehr.

Schlusswort des Kommandanten

Der gesamte Ausschuss ist sehr bemüht, das ganze Jahr über ein abwechslungsreiches und interessantes Übungsprogramm zu erstellen. Die Vorbereitungen sind sehr zeitintensiv und aufwändig. Als Wertschätzung dieser Arbeit und zur eigenen Sicherheit im Einsatz bitte ich alle Feuerwehrmitglieder eindringlich, zahlreich an den Übungen teilzunehmen.

Bei Verhinderung wird um Mitteilung über die App „Blaulicht-SMS“ oder direkt an den Übungsverantwortlichen gebeten. Dadurch kann die Übung schon im Vorfeld besser eingeteilt und geplant werden.

Zum Abschluss bedanke ich mich bei allen Kameraden für die tatkräftige Unterstützung das gesamte Jahr über. Vor allem bedanken möchte ich mich aber beim gesamten Ausschuss für die ausgezeichnete und konstruktive Zusammenarbeit und für das Engagement für unsere Wehr.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen eine friedliche Weihnachtszeit und ein gutes, unfallfreies Jahr 2020.

Gut Heil!

Hannes Oberhammer, Kommandant