Lavanter Kirchtag 2019

Am 4. und 5. Mai 2019 war es wieder so weit – der große Lavanter Kirchtag ging zwei Wochen nach Ostern über die Bühne.

Am Samstag, 4.5.2019, spielte ab ca. 20.30 Uhr die „Dölsacher Tanzmusik“ im Gemeindesaal auf. Im Discozelt ging es um ca. 21.30 Uhr mit den „Jungen Mölltalern“ los.

„Die jungen Mölltaler“ heizten im Discozelt ordentlich ein

Trotz kaltem und regnerischem Wetter kamen viele Gäste und feierten bis in die frühen Morgenstunden.

Für die fleißigen Helfer gab es keine Zeit zum Verschnaufen, denn es mussten alle Vorbereitungen für das Kirchtagskonzert am Sonntag, 5.5.2019, getroffen werden.

Die Prozession mit dem Opferwidder vom Wirts-Platzl zur Wallfahrtskirche musste aufgrund des Schlechtwetters leider ausfallen. Der Widder wurde mit Auto und Hänger zur Wallfahrtskriche gebracht. Fabian und Jonas Winkler, die Söhne von Harald Winkler – Spender des Opferwidders, führten den geschmückten Widder zur Segnung in die Wallfahrtskirche.

Im Anschluss an das Hochamt ging es wieder ins Kirchtagszelt vor der Römerstube zum Kirchtagskonzert mit dem „Osttirol Quintett“.

Die große Tombola mit 48 Preisen im gesamtwert von rund € 6.000 wurde von Bürgermeister Oswald Kuenz organisiert. Das glückslos für den Hauptpreis, den Opferwidder, hatte die Lavanterin Tamara Rossmann gezogen. Sie gab den Widder nochmals zur Versteigerung frei, woraufhin Ronald Pirker, Chef der Fa. Rossbacher, das Tier um € 1.000 ersteigerte.

Der Erlös aus Losverkauf und Widderversteigerung kommt je zur Hälfte der Wallfahrtskirche Maria Lavant, sowie der Freiwilligen Feuerwehr Lavant zu Gute.

Trotz dem regnerischen und kalten Wetter ist es den Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Lavant und den zahlreichen freiwilligen Helfern gelungen, den Kirchtagsgästen ein schönes und unterhaltsames Kirchtagswochenende zu bereiten.

Seitens der Freiwilligen Feuerwehr Lavant möchten wir uns bei allen freiwilligen Helfern für ihren unermüdlichen Einsatz bei den umfangreichen Vorbereitungsarbeiten und während der beide Festtage herzlich bedanken. Ohne die freiwilligen Helfer wäre die Durchführung des Kirchtages nicht möglich.

Wir bedanken uns auch bei allen, die unseren Kirchtag trotz des schlechten Wetters besucht haben und den Lavanter Kirchtag einmal mehr zu einem unvergesslichen Fest gemacht haben – vielen Dank dafür!