Einsatzübung am 29.06.2019

Am Samstag, 29.06.2019, fand die erste Einsatzübung im Jahr 2019 statt.

Beim ersten Teil war die Übungsannahme ein Arbeitsunfall beim Abtragen eines Gebäudes. Ein Arbeiter wurde unter einer umstürzenden Ziegelwand eigeklemmt und musste gerettet werden. Außerdem galt es eine weitere einsturzgefährdete Wand zu sichern.

Der Arbeiter wurde mittels Hebekissen befreit und die Mauer wurde mittels Zurrgurten und Anker gesichert. Für evt. weitere notwendige Arbeiten wurde auch der Greifzug aufgebaut.

Rettung der eingeklemmten Person mittels Hebekissen

Beim zweiten Teil wurde angenommen, dass ein Forstarbeiter mit seinem Traktor in einer Kurve über den Wegrand hinaus kam. Der Traktor drohte umzustürzen. Als der Arbeiter versuchte, den mit Holz beladenen Anhänger zu sichern, wurde er von Holzstämmen eingeklemmt. Auch hier galt es den Verletzten zu retten und den Traktor gegen das Umstürzen zu sichern.

Der Traktor wurde mittels Greifzug gesichert, sodass dieser nicht mehr umstürzen konnte. Die Verletzte Person wurde mit vereinten Kräften befreit.

Mit vereinten Kräften wurde die verletzte Person gerettet.

Wir bedanken uns bei allen Kameraden für die Teilnahme und großartige Mitarbeit bei der Übung.

Außerdem bedanken möchten wir uns bei Philipp Tabernig für die Vorbereitung der Übung, sowie bei Andreas Oberhammer, der seinen Traktor und Anhänger für die Übung zur Verfügung gestellt hat.

Sicherung des Traktors mittels Greifzug.