Lehrgangsbesuche 2015

Im Februar/März 2015 wurden zahlreiche Lehrgänge an der LFS Tirol durch Mitglieder FW Lavant besucht. So besuchte zwischen 11. und 12. Februar Daniel Tscharnidling den Grundlehrgang an der LFS Tirol. Die Inhalte dieses Lehrganges sind Auffangen von Flüssigkeiten (Theorie), Aufziehen der Löschleitung, Die Gruppe im Technischen Einsatz (Theorie und Praxis), Einsatz von Druckbelüftern (Theorie und Praxis), Erste Löschhilfe (Theorie und Praxis), Geräte für den technischen Einsatz (Praxis), Gesetze, Verordnungen, Richtlinien, Grundinformation gefährliche Stoffe, Löschangriff vom TLF, Löschmittel Schaum, Pumpen im Feuerwehrdienst (Praxis), Rettungsgeräte (Praxis), Sichern von Personen (Praxis), Strahlrohrführerregeln (Theorie und Praxis). Daniel hat somit die Grundausbildung abgeschlossen.

Vom 12. – 13. Februar 2015 besuchte unser neuer Gerätewart OLM Peter KOFLER den Gerätewartlehrgang. Die Inhalte dieses Lehrganges sind: Aufgaben des Gerätewartes, Dienst- und Einsatzbekleidung, Einbinden von Schlauchkupplungen mit „Innotrade-System“/Stahlband, Einbinden von Schlauchkupplungen mit Einbindedraht/Druckprüfung, Elektrogeräteprüfung, Exkursion zur Schlauchfabrik Fa. THÖNI, Geräteverwaltung mit FDIS Tirol, Information zu Rettungs- und Sicherungsgeräten, Pflege und Wartung von hydraulischen und motorbetriebenen Geräten (Stromerzeuger etc.), Hebekissen und Fahrzeugen, Pflege und Wartung von Motorsägen, Pflege und Wartung von Schläuchen und Armaturen, praktisches Prüfen von Anschlagmitteln/Rollgliss, praktisches Prüfen von Rettungsgeräten/E-Geräten, praktisches Prüfen von tragbaren Leitern, Reparatur von Schläuchen, Vulkanisieren und Signieren/Saugschlauchprüfung. Danke Peter nochmals für die Übernahme der Funktion als Gerätewart.

Vom 19. – 20. Februar 2015 besuchten Christoph Tabernig und Markus Brunner den Gefährlichestoffelehrgang 1 an der LFS Tirol. Die Inhalte dieses Lehrgangs sind u.a. Absperren, Eindämmen, Abdichten, Arbeitsunfall, Atem- und Körperschutz, Eigenschaften von Chemikalien, Erdgasunfall, Erkennen von gefährlichen Stoffen, GAMS-Regel, Grundinformation Chlor, Erdgas, Flüssiggas, Informationen für Einsatzkräfte an der Einsatzstelle, Kennzeichnung, Möglichkeiten eines GGF, Nachschlagewerke, Taktik bei Gefahrstoffeinsätzen: Sofortmassnahmen, VU mit Säureaustritt, praktische Übungen.

Christoph und Markus nutzten die Gelegenheit an einem Brandhaus-Workshop in der LFS Tirol teilzunehmen und konnten so eine Schulung im Bereich Atemschutz ebenfalls durchführen.

Am Freitag, 13. März 2015 absolvierte unser Kommandant-Stellvertreter Ulrich Pacher die Fortbildung für Feuerwehr-Kommandanten. Der Inhalt dieser Fortbildung war unter anderem Atemschutzausbildung – Gefahren durch Nebelfluids, Übungsgestaltung, Vorbereitung auf den Atemschutzlehrgang, FACT – Digitale Ausrückorder, Notstromversorgung von Gebäuden durch die Feuerwehr, Vorbeugender Brandschutz auf Ortsebene und Evakuierung von großen Gebäuden.

Herzliches Dankeschön für die Bereitschaft zur Fortbildung und der Teilnahme von siebenLehrgängen im Februar/März 2015.

LFS-Tirol aus der Vogelperspektive

LFS-Tirol aus der Vogelperspektive